Nerven-Block

Eine Form der Anästhesie, die die Injektion von Lokalanästhetika in oder in die Nähe eines peripheren Nervs, ein sympathisches Nervengeflecht, oder einen lokalen Schmerz-Trigger-Punkt beinhaltet, um ein bestimmtes Körperareal zu betäuben.

 

Häufig gestellte Fragen

Nur wer alle Fakten kennt, ist gut beraten. Ich nehme mir gern die Zeit und beantworte Ihre Fragen. Hier finden Sie einige Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Fragen & Antworten

  • Welche 'Extras' muss ich evtl. bezahlen?

    Es gibt keine versteckten Kosten.Der Preis, den Sie für die Operation in Form einer schriftlichen Kostenaufstellung genannt bekommen ist einschließlich der Narkosekosten, Übernachtungskosten, Vor- und Nachbehandlungen und der Mehrwertsteuer kalkuliert. Weitere Übernachtungen als die vor der Operation vereinbarten werden separat berechnet.Ein evtl. notwendiges Kompressionsmieder für die postoperative Behandlung (z.B. nach einer Fettabsaugung) können Sie bei einem Sanitätshaus, das wir Ihnen empfehlen, vor der Operation erwerben. Sollte vor der Operation eine Blutentnahme oder eine andere Untersuchung notwendig sein können Sie dies entweder bei Ihrem Hausarzt oder gegen separate Rechnungsstellung beim OP - Vorbereitungsgespräch in der Schlossparkklinik durchführen.

  • Wie schnell bekomme ich nach der Beratung einen OP - Termin?

    Als Teil unserer Philosophie empfehlen wir dringend, dass Sie sich selbst mindestens eine zweiwöchige Überlegungsphase zwischen der Beratung und der Entscheidung zur Operation nehmen. Die Wartezeit beträgt durchschnittlich 4-6 Wochen. Eine Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure kann meistens im Rahmen der Erstberatung durchgeführt werden.

  • Kann ich Vorher - Nachher - Fotos sehen?

    Ja! Wir zeigen Ihnen unsere umfangreiche Sammlung von "Vorher-Nachher-Fotos“ bei der Beratung über die Behandlung, an der Sie interessiert sind.

  • Sind Plastische Chirurgen und Schönheitschirurgen das gleiche?

    Nein. Plastische Chirurgen sind Ärzte, die eine Facharztausbildung speziell in der plastischen, rekonstruktiven und ästhetischen Chirurgie besitzen. Es dauert in der Regel mindestens sechs Jahre an Ausbildungszeit nach dem Medizinstudium, um ein plastischer Chirurg zu werden. Danach erhalten sie nach einer Prüfung vor der Ärztekammer die Zertifizierung als Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Der Begriff "Schönheitschirurg" wurde jedoch tatsächlich von Ärzten geprägt, die keinen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie haben,aber dennoch in diesem Bereich arbeiten. Da die Begriffe „Schönheitschirurg“ oder Kosmetischer Chirurg“ oder aber auch „Ästhetische Medizin“ nicht rechtlich geschützt sind, kann sich jeder Arzt so nennen. Fragen Sie deshalb immer nach der entsprechenden Qualifikation.

  • Welche Qualifikationen sollte ich bei einem plastischen Chirurgen beachten?

    Ein Hinweis für eine gute Qualifikation des plastischen Chirurgen ist die Zertifizierung als Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Er oder sie sollte bereit sein, alle Ihre Fragen gründlich zu beantworten und Ihnen Beispiele (Fotos) seiner Arbeit zu zeigen.