Eigenfettbehandlung

Falls der Wunsch besteht, einzelnen Partien des Körpers mehr Volumen zu geben, bietet sich dafür die Eigenfettbehandlung an. Gerade im Gesicht wird ein Volumenmangel (z.B. an den Wangen) dadurch gut ausgeglichen.Das Fett wird entweder bei einer gleichzeitig durchgeführten Fettabsaugung gewonnen oder isoliert, z.B. am Bauch oder Oberschenkel, entnommen. Meist sind nur kleine Mengen notwendig. Da ein Teil des eingebrachten Fettes verstoffwechselt wird, ist ggf. eine zweite Behandlung notwendig, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erreichen.



Häufig gestellte Fragen

Nur wer alle Fakten kennt, ist gut beraten. Ich nehme mir gern die Zeit und beantworte Ihre Fragen. Hier finden Sie einige Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Fragen & Antworten

Medizinisches Glossar

  • Otoplastik

    Otoplastik ist der Fachbegriff für eine Ohranlegeplastik, um abstehende Ohren (Apostasis otum) z ... Zum Glossar

  • Inzision

    bedeutet Einschnitt und bezeichnet in der Chirurgie das Einschneiden in die Haut ... Zum Glossar

  • DGPRÄC

    Deutsche Gesellschft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen.Die DGPRÄC ve ... Zum Glossar

  • Intravenös

    Die Abgabe eines flüssigen Medikaments oder einer anderen medizinischen Substanz direkt in eine ... Zum Glossar

  • Nerven-Block

    Eine Form der Anästhesie, die die Injektion von Lokalanästhetika in oder in die Nähe eines perip ... Zum Glossar


Beratungstermin vereinbaren