Halsstraffung

Die Ursachen für eine hängende Halspartie können vielfältig sein. Meist sind es jedoch nur 2 Komponenten die die Problematik ausmachen: einerseits die natürliche Erschlaffung der Haut, andererseits die Erschlaffung eines dünnen, flächigen Muskels unter der Haut, dem sog. Platysma. Die Straffung kann in manchen Fällen isoliert durchgeführt werden. In den meisten Fällen ist jedoch eine Kombination mit einem unteren Wangenlift sinnvoll. Handelt es sich nur um punktuell vermehrtes Fett kann ein Liposuktionsverfahren (Fettabsaugung) helfen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch bei den Behandlungsbeschreibungen für das Facelift.

Häufig gestellte Fragen

Nur wer alle Fakten kennt, ist gut beraten. Ich nehme mir gern die Zeit und beantworte Ihre Fragen. Hier finden Sie einige Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Fragen & Antworten

Medizinisches Glossar

  • Symmastie

    Eine Symmastie ist eine seltene angeborene Anomalie, bei der beide weiblichen Brüste wie in der ... Zum Glossar

  • Nekrose

    Das Absterben von Zellen im lebenden Gewebe. Es gibt viele Ursachen von Nekrosen darunter Verlet ... Zum Glossar

  • Hyaluronidase (Hylase)

    Eine Familie von Enzymen, die Hyaluronsäure abbaut. Wird verwendet, um evtl. unerwünschte Ergebn ... Zum Glossar

  • Haartransplantation mit Micro-Graft

    Häufige Behandlungtechnik bei der Haartransplantation: es wird ein dünner Streifen aus der behaa ... Zum Glossar

  • Lokalanästhetikum

    örtliches Betäubungsmittel ... Zum Glossar


Beratungstermin vereinbaren