Bruststraffung

Starke Gewichtsabnahme, Erschlaffung der Haut durch den natürlichen Alterungsprozess, Schwangerschaft - dies alles kann zu einer hängenden Brust führen, die nicht zu groß ist, sondern ihre Form verloren hat. Oft kommt eine vergrößerte Brustwarze bzw. ein vergrößerter Warzenvorhof mit dazu. Prinzip der Operation ist, ähnlich der Brustverkleinerung, eine Umverteilung des Brustdrüsengewebes und der Brustwarze. Häufig besteht ein Hautüberschuss, der mit entfernt wird. In Fällen, bei denen insgesamt zu wenig Brustdrüsengewebe vorhanden ist und die Brüste leer erscheinen, ist manchmal eine zusätzliche Implantateinlage als Volumengeber sinnvoll und anzuraten.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch bei den Behandlungsbeschreibungen für die Brustverkleinerung.

Häufig gestellte Fragen

Nur wer alle Fakten kennt, ist gut beraten. Ich nehme mir gern die Zeit und beantworte Ihre Fragen. Hier finden Sie einige Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Fragen & Antworten

Medizinisches Glossar

  • Verwachsungen

    sind bindegewebige Strukturen, die sich zwischen Organen und Geweben während des Heilungsprozess ... Zum Glossar

  • Lidocain

    Eine örtliches Betäubungsmittel, das in Hyaluronsäure-Füllern enthalten ist oder bei der Fettabs ... Zum Glossar

  • Bruststraffung

    oder Mastopexie: ein Verfahren, um die Brust wieder in die gewünschte Form zu bringen, wenn sie ... Zum Glossar

  • Ptosis, oder Ptose

    Der medizinische Fachausdruck für „Hängendes Gewebe“ (altgriechisch „fallen“). Eine Ptose kann d ... Zum Glossar

  • Halslifting

    oder Halsstraffung: ein Bestandteil des Facelifts, kann aber auch als isolierte Operation zur Ve ... Zum Glossar


Beratungstermin vereinbaren